Donnerstag, 5. September 2013

Mein Lesemonat August und Kurzfassung für den Juli

Ich weiß...der Lesemonat Juli fehlt noch immer und wird auch nicht mehr richtig nachgeliefert, sondern nur hier in Kurzform. So ganz unter den Tisch wollte ich es dann doch nicht fallen lassen ;)

Der Lesemonat Juli

Darum hier die gelesenen Büchern, zu denen es bereits eine Rezension gibt bzw. noch eine geben wird:



Für die Rezensionen schaut bitte auf der entsprechenden Seite nach!
Zu "Das Haus zur besonderen Verwendung" von John Boyne werde ich die Rezension aber erst noch veröffentlichen.

Folgende zwei Bücher waren meine Monatshighlights:


 
Ich hoffe natürlich ihr merkt in den Rezensionen dazu (wobei die zu John Boyne ja erst noch erscheinen muss) wie sehr die Romane mich mitgerissen und begeistert haben ♥
 
Der Lesemonat August:
 
Zur Statistik:
 
Gelesene Bücher: 5 (+ 1 Kurzgeschichte)
Gelesene Seiten: 1623
Angefangene Bücher: 1
Neue Bücher: 3 (2 Rezensionsexemplare + 1 gekauftes)
 
Gelesene Bücher:
 
Dies ist die Kurzgeschichte von 70 Seiten die ich auf meinem Kindle gelesen habe. Leider war es dann aber...nicht ganz so toll. Das Cover sieht toll aus und erweckt für mich den Eindruck einer zarten Liebesgeschichte. Ich möchte hier auch gar nicht so genau erläutern warum ich das Buch nicht mochte, sondern an dieser Stelle nur sagen, dass es sich um eine Historische Liebesgeschichte handelt bei der erst auf Seite 50 ca. klar wird wann es spielt und auf Seite 15 die Protagonisten im Bett landen, obwohl das in dieser Zeit unschöne Konsequenzen nach sich gezogen hätte. Fazit: Die Charaktere verhalten sich unverständlich, die Handlung war auch nicht spannend sondern nervig und es hatte zum Glück nur 70 Seiten!
Keine Rezension.
 
 
Dieser Erfahrungsbericht aus einer Berliner Grundschule mag einigen überspitzt erscheinen, allerdings können einige Kollegen meiner Mutter solche Szenarien nur bestätigen. Daher empfinde ich das Buch eher als erschreckend und weniger als lustig. Eher so eine Art lustig bei der man sich die Hand vor den Mund schlägt und sich heimlich maßregelt. Es ist sicherlich auch anklagend geschrieben, denn Möllers Frustration wird auf jeder Seite deutlich. Ein durchaus empfehlenswertes Buch und ganz sicher nicht frei erfunden!
Rezension folgt.
 
 
Dieser Zeitreiseroman ist bisher nur auf Englisch erhältlich, ist dabei aber gut zu verstehen, auch wenn man in Englisch keine 1+ hatte. Ich sage hierbei ausdrücklich das es kein Jugendroman ist, da die hier beschriebenen Zeitreisen brutaler zugehen und so auch einige Charaktere sterben müssen. Jodi Taylor schickt ihre Charaktere auch in bisher unerforschte Zeiten zu den Dinosauriern und sorgt für jede Menge Gefahr durch Gegenspieler. Dieser 1. Teil ist genauso fantastisch wie das Cover und ich kann den 2. Band kaum abwarten!
Rezension folgt.
 
 
 
 
Ein unterhaltsamer historischer Frauenroman mit jeder Menge Intrigen, Geheimnissen und Skandalen, bei denen man kaum den Überblick behalten kann. Der Roman war durchgängig leicht zu lesen und sehr unterhaltsam, spannend und emotionsgeladen. Ich hoffe darauf, dass im nächsten Band der Trilogie auf einige Probleme noch näher eingegangen wird.
 
 
 
 
 
Dieses englische ebook ist der 1. Teil der Chroniken von Azaria und hat mir wirklich gut gefallen. Die Vorstellung einfach so an jemanden emotional gebunden zu werden, obwohl man diese Person gar nicht kennt, hat mich sehr gefesselt. Die Geschichte ist spannend, aber nicht übermäßig. Die "Liebesgeschichte" ist anrührend, aber nicht umwerfend. Und so bleibt trotz des positiven Eindrucks von dieser Fantasy-Geschichte, die irgendwie in einer Zeit ohne Technik spielt, noch Luft nach oben für Band 2!
Rezension folgt.
 
 

 

Top des Monats

 
Großer Ideenreichtum gepaart mit Spannung und einer kleinen, fesselnden Liebesgeschichte!
 
 

Flop des Monats

 
Nicht durchdacht und daher komplett unglaubwürdig!
 
 
Natürlich möchte ich jetzt gerne von euch erfahren was ihr von meinem Lesemonat bzw. Lesemonaten haltet und was euch diesen Monat begeistert/ enttäuscht hat!
 
 
Eure Anni
 
 

Kommentare:

  1. Ich durchlebe gerade eine kleine Flaute und habe im August lediglich "Julie weiß, wo die Liebe wohnt" gelesen. Eine humorvolle Geschichte, die mich aber nicht so begeistern konnte, wie die Bücher von Nicolas Barreau, der im Herbst aber ein weiteres Buch veröffentlichen wird.
    Auf deine Rezension zu Jodi Taylor's Buch bin ich schon gespannt, da ich Zeitreise-Bücher relativ gerne lese und das Cover wirklich sehr ansprechend gestaltet ist.

    Liebe Grüße,
    Patricia

    AntwortenLöschen
  2. Ich habe die getaggt, ich würde mich freuen wenn du mitmachst.
    http://nicoles-buecherblog43245.blogspot.de/2013/09/ich-wurde-getaggt.html

    AntwortenLöschen
  3. Hi Anni,

    du hast auf meinem Blog bei einem Gewinnspiel mitgemacht und gewonnen. Vlt. willst du den Gewinn haben? Meld dich schnell ... ;)
    http://www.yvonnesbuecherecke.com/2013/09/die-gewinner-von-kirschroter-sommer-und.html#more

    LG Yvonne

    AntwortenLöschen
  4. So, nach Eeeewigkeiten komm ich dann auch mal dazu, deinen lieben Kommentar zu beantworten :)
    Ich hoffe, du konntest dich mittlerweile von deiner Leseflaute erholen und bist allgemein nicht mehr so im Stress :)
    Es gibt bestimmt einige Menschen, die alles immer überanalysieren müssen; wahrscheinlich können viele das aber souverän überspielen und wählen nicht die Hysterie-Variante xD

    Liebe Grüße
    MelMel

    PS: Ich hab mich grade spontan in das Cover von "Jeden Tag, jede Stunde" verliebt. Das ist total schön *.* Deine Rezi zu dem Buch ist ja auch tendenziell sehr positiv - eigenwilliger Schreibstil mag ich sowieso sehr gerne. Mist. Dabei wollte ich meine WuLi doch eigentlich abbauen.
    Naja, was soll's? ;D

    AntwortenLöschen

Danke für jedes einzelne liebe Kommentar! Anni