Samstag, 21. September 2013

Neuzugänge... (Buch)Sünden, ein Feuervogel und Mr. Darcy

 
Seit Juli habe ich euch keine Neuzugänge mehr gezeigt, daher hat sich einiges angesammelt! Rezensions – und Mängelexemplare, Geschenke, Käufe und Gewinnspiele haben meinen SuB explodieren lassen. Da es aber alles Bücher sind die ich schon ewig haben wollte oder die mich brennend interessiert haben, war die Freude über jedes Einzelne besonders groß ♥

Insgesamt habe ich drei Mängelexemplare erstanden, die auch alle auf meiner Wunschliste standen.


 
Rubinrotes Herz, Eisblaue See von Morgan Callan Rogers
- dieses Buch wollte ich seit ca. zwei Jahren haben und habe es bisher nie mitgenommen!
 
Ein Fischerdorf in Maine in den sechziger Jahren. Hier lebt die junge Florine geborgen bei ihren Eltern und Großeltern – bis ihre geliebte Mutter Carlie von einem Tag auf den anderen verschwindet. Auf einmal ist für Florine nichts mehr wie vorher, alle Nachforschungen führen ins Nichts, und die Frage, ob Carlie tot ist oder freiwillig ihr Zuhause verließ, wird Florine in den nächsten Jahren nicht mehr loslassen. Dass das Leben um sie herum weitergeht, empfindet sie als Zumutung: Ihr Vater nähert sich seiner Jugendliebe wieder an, ihre Großmutter altert zusehends, und ihr bester Freund interessiert sich nur noch für seine neue Freundin. Anrührend und schlagfertig erzählt Florine vom Erwachsenwerden und davon, was es heißt, sich selbst treu zu bleiben.
 
Der Professor von John Katzenbach
- „Der Wolf“ von Katzenbach hatte mich vom Inhalt sehr angesprochen.
Mal sehen ob mir sein Schreibstil und der Aufbau der Geschichte gefallen!
 
Der pensionierte Psychologieprofessor Adrian Thomas bekommt von seinem Arzt eine niederschmetternde Diagnose: Demenz. Noch immer unter dem Eindruck der bestürzenden Nachricht blickt der alte Mann auf die Straße hinaus und sieht ein etwa sechzehnjähriges Mädchen vorübereilen. Gleichzeitig rollt ein Lieferwagen heran, bremst ab und beschleunigt wieder: Das Mädchen ist verschwunden. Der Professor ist verwirrt. Täuscht er sich, oder ist er gerade Zeuge einer Entführung geworden? Wenn er tatsächlich ein Verbrechen beobachtet hat, muss er handeln – das ist er sich schuldig. Die Frage ist nur, wie. Wird ihm seine Krankheit die Chance lassen, das Richtige zu tun?
 
Ein Mann wie Mr. Darcy von Alexandra Potter
- als Bekennende Zuschauerin von Buchtipps auf Youtube ist mir BuchlingsJanine
Liebe für die Alexandra Potter Bücher nicht entgangen.
Zeit diese selbst mal zu testen (vor allem wenn es draußen so ungemütlich ist)!  
 
Emily hat die Nase voll von Männern, die entweder inakzeptabel sind, Angst vor Beziehungen haben oder noch bei Mama wohnen. Dabei will sie doch nur einen netten, gut aussehenden Mann mit Charme und Manieren. Ist das denn so schwer zu finden? Im wahren Leben anscheinend schon. In der Phantasie jedoch hat Emily ihren Traummann längst gefunden: Mr. Darcy aus Jane Austens Roman "Stolz und Vorurteil". Verglichen mit dem Journalisten, den Emily auf einer Englandreise kennen lernt, ist Darcy einfach perfekt. Aber ist die Phantasie wirklich besser als die Wirklichkeit? Herrlich komisch und voller Gefühl: eine zauberhafte romantische Komödie!
 
Folgendes Buch hat mir meine Omi geschenkt, da sie den Verlauf der Geschichte etwas störend fand. Die Geschichte erschien ihr auf den ersten 100 Seiten als zu brutal, aber trotzdem lesenswert was Schreibstil und Personen betrifft – hoffentlich kann ich besser mit der Thematik umgehen!





Als Findelkind ist Rosa immer heimatlos geblieben. Bis sie Antonio kennenlernt. Doch die Zeiten sind bewegt - und Antonio ist Jude.

Rosa verliebt sich in den jüdischen Kaufmann Antonio und hofft, sich bei ihm endlich zuhause fühlen zu können. Doch der Faschismus tobt in Italien und Antonio wird eines Tages nach Deutschland deportiert. Und als Rosa selbst verhaftet wird, steht plötzlich der Partisanenführer Luciano vor ihr - ihre erste große Liebe und der Mann, den sie nie vergessen konnte.






„Die Flüsse von London“ habe ich mir selbst gekauft, da mich die Geschichte (und das Cover) bereits seit Erscheinen angesprochen haben und ich bisher nie zugeschlagen habe. Belohnung für den Stress der letzten Wochen muss schließlich sein!





Peter Grant ist Police Constable in London mit einer ausgeprägten Begabung fürs Magische. Was seinen Vorgesetzten nicht entgeht. Auftritt Thomas Nightingale, Polizeiinspektor und außerdem der letzte Zauberer Englands. Er wird Peter in den Grundlagen der Magie ausbilden. Ein Mord in Covent Garden führt den frischgebackenen Zauberlehrling Peter auf die Spur eines Schauspielers, der vor 200 Jahren an dieser Stelle den Tod fand.
(literaturschock.de)







Dann hatte ich in den letzten Wochen zwar wenig Zeit, dafür aber viel Glück. Ich habe bei Clees XXL Gewinnspiel tatsächlich die signierte Ausgabe (!!!) von „Die dritte Sünde“ von Eva Ruth Landys gewonnen! An dieser Stelle bedanke ich mich noch mal herzlich bei Clee von Clees Bücherwelt, da sie sich mit dem Gewinnspiel wahnsinnig Mühe gegeben hat und allen Gewinnern eine große Freude gemacht hat!
 
Das Buch stand bereits seit einer sehr überzeugenden Buchvorstellung auf dem Wunschzettel, vor allem da ich historische Romane sehr gerne mag. Die erotischen Einschübe stören mich sicherlich auch nicht…



Mein erstes Buch mit Signatur!




 
England 1838: Die Krönung der jungen Victoria steht bevor. Auch Isobel de Burgh, verwöhnte Tochter des Herrn von Whitefell, soll daran teilnehmen. Vor allem, um sich im Rahmen der überbordenden Feierlichkeiten in London einen geeigneten, möglichst adeligen Gatten zu angeln. Doch dann kommt alles ganz anders: Mr Havisham, der reiche Geschäftsfreund ihres plötzlich verarmten Vaters, bekundet deutliches Interesse an ihr. Isobel ist verärgert und enttäuscht. Weiß Lady Craven, die weltgewandte und leichtlebige Freundin ihrer verstorbenen Mutter, vielleicht Rat? Und was hat Havisham mit dem überraschenden Tod David de Burghs, des rechtmäßigen Erben Whitefells, zu tun?

Währenddessen zeigt sich auf Whitefell Cathy – Isobels langjährige ungleiche Spielgefährtin wider Willen – erleichtert, endlich von ihrer ungeliebten Herrin befreit zu sein. Doch die kleine Freude währt nicht lang. Isobel kehrt zurück als Verlobte Havishams und erzwingt Cathys Dienste erneut. Sie wird Isobels Zofe, nicht zuletzt, um deren intime Eskapaden zu decken. Es gibt da nämlich den ausgesprochen verführerischen jungen Stallmeister Aaron Stutter, der nicht nur Isobels erotische Fantasien beflügelt. Doch Aaron hat ein schreckliches Geheimnis – und er liebt die scheue Cathy. 
 
Und da ich das Glück gepachtet habe, hatte ich gleich bei zwei Leserunden von Lovelybooks Erfolg. So wurde ich Testleser von „Rückkehr nach Somerton Court“ (die Rezension dazu ist bereits online) und von „Im Land des Feuervogels“. Beides historische Romane die ich bereits gelesen habe und die mir sehr gut gefallen haben!



Rückkehr nach Somerton Court von Leila Rasheed

Im Jahre 1912 kehrt die Familie Averley - Lord Westlake und seine beiden Töchter - aus einem luxuriösen Leben in Indien auf ihr herrschaftliches Anwesen Somerton Court in England zurück. Während sich die Dienerschaft hastig auf die Ankunft der Herrschaft vorbereitet, trifft eine schockierende Nachricht ein: Lord Westlake wird auch seine neue Verlobte und ihre drei Kinder mitbringen. Doch nicht nur das sorgt für große Unruhe. Es gibt Gerüchte, Lord Westlake sei wegen eines schrecklichen Skandals aus den Diensten als Gouverneur in Bengalen entlassen worden und schon bald wird offenbar, dass es auch finanziell nicht gut um die Familie bestellt ist. All das sorgt für große Spannungen sowohl bei der Herrschaft als auch der Dienerschaft. Lady Ada, Lord Westlakes Tochter, sieht sich gezwungen, zwischen ihrem eigenen Glück und der Familienehre zu wählen, Sebastian muss sich gegen Erpressungen durch einen früheren Diener – und Liebhaber – zur Wehr setzen und das liebenswürdige Hausmädchen Rose gerät in einen Skandal, der die Macht haben könnte, das Ansehen der Averleys für immer zu ruinieren.


Im Land des Feuervogels von Susanna Kearsley

Galeristin Nicola Marter besitzt eine besondere Gabe: Sobald sie einen Gegenstand berührt, sieht sie dessen früheren Besitzer. Als eine Unbekannte ihr eine Holzskulptur anvertraut, erkennt sie, dass es sich um einen Feuervogel aus der Welt der russischen Märchen handelt, und einst Zarin Katharina gehörte. Ihre Nachforschungen fördern eine lang vergessene Geschichte zutage, von verzweifelter Liebe, von Mut und von bitterer Rache ....


Natürlich würde ich gerne wissen, was ihr von meinen Neuzugängen haltet...
Worauf seid ihr neugierig oder welche Bücher kennt ihr bereits?
Ich wünsche Euch ein schönes Wochenende und ganz viel Lesespaß!


Eure Anni



Kommentare:

  1. Hallo,
    da hast du ja einige Neuzugänge zu verbuchen. Auch wenn ich vor der Buchmesse sparsam sein wollte, habe ich diesen Monat auch ein paar zu verbuchen. Ich kenne bisher keines deiner Bücher, bin aber schon auf die Rezension zu einigen (z.B: "Die Flüsse von London" oder "Ein Mann wie Mr. Darcy" gespannt. Ich wünsche dir aber erstmal viel Lese-Spaß damit.

    Liebe Grüße,
    Patricia

    AntwortenLöschen
  2. Das hast du aber schön zusammengefasst mit all den Farben :) Man sieht du gibst dir Mühe :D

    Ich bin Leser geworden :) Freue mich wie immer bei einem Gegenbesuch!

    Liebe Grüße, Laura!
    buechernixe.blogspot.de

    AntwortenLöschen

Danke für jedes einzelne liebe Kommentar! Anni