Sonntag, 4. August 2013

[Sommerpost] Ferienende, Sommerschokolade, Lesefrust & Filmelust

Ich weiß das nun einige ganz verblüfft auf die Überschrift starren und nicht glauben können was da steht: Ferienende. Ja, ich kann es selbst nicht glauben. Sechs Wochen Ferien und ein zwei Wochen vorangehendes Praktikum haben sämtliche Lernstoffe in meinem Kopf durcheinandergewirbelt oder gänzlich gelöscht. Und da meine Feriendemenz ein Beschriften und Umheften aller Unterlagen unmöglich gemacht hat, sitze ich nun inmitten von Heftern, Stiften und 2 Tonnen Büchern (wenigstens das Schleppen bleibt mir dieses Jahr erspart!).

Als Nervennahrung dienen dieses Jahr die Rittersport-Sommersorten. Mein Favorit ist die Weiße Schoko mit Cocos und dann kommt auch schon Himbeere - Joghurt. Und da es die natürlich nur über den Sommer gibt habe ich gleich drei Packen gekauft, in der Hoffnung sie mögen bis nächstes Jahr halten ;) (Also die Mini - Packungen, nicht die großen Tafeln!)




Über den Stundenplan habe ich mich natürlich auch bereits aufgeregt, aber man soll ja auch immer das Schöne im Blick behalten...

Immerhin steht im September bereits unsere Studienfahrt an. Ihr könnt anhand des Bildes ja schon mal raten wohin es geht bzw. was wir denn unternehmen wollen :D
Die Antwort gibt es in ca. 1 Monat!


Dann hat sich bei mir an diesem Wochenende eine gewisse Leseunlust eingestellt. Auf meinem SuB befindet sich irgendwie nichts was mich begeistern kann und so habe ich jetzt mit einem englischen E-Book begonnen, was es zur Zeit kostenlos gibt! Ich brauche dafür natürlich länger als für ein deutsches Buch und muss mich mehr konzentrieren. Glücklicherweise ist auf dem Kindle aber auch ein Englisches Wörterbuch, mit dem ich die unbekannten Wörter schnell geklärt habe!
Ich möchte in nächster Zeit auch verstärkt Englisch lesen, da dies mein zweiter LK neben Deutsch ist!

Es handelt sich hierbei um einen Zeitreiseroman mit traumhaften Cover ♥

A story of History, time-travel, love, friendship and tea.

Meet the disaster-magnets at the St Mary's Institute of Historical Research as they ricochet around History, observing, documenting, drinking tea and, if possible, not dying.

Follow the catastrophe-curve from 11th Century London to World War 1 and from the Cretaceous Period to the destruction of the Great Library at Alexandria.



In den letzten Tagen habe ich so einige Filme gesehen, die ich euch jetzt im Schnelldurchlauf präsentieren werde:





Als Victoria im Alter von 18 Jahren Königin von England wird, übernimmt sie damit die Regierungsverantwortung inmitten großer politischer Konflikte. Die lebensfrohe junge Frau muss schnell lernen, sich in ihrer neuen Rolle zu behaupten. In dieser Zeit kommt Prinz Albert von Sachsen-Coburg nach London. Er soll, um den Einfluss seiner Familie auf das englische Königshaus zu stärken, das Herz der jungen Königin erobern. Der Plan geht auf - und noch mehr: Es wird Liebe auf den ersten Blick...





Der Film ist eine absolute Empfehlung für jeden der grundlegendes über Queen Victorias Jugend, Thronbesteigung, erste Jahre im Amt bis zur Geburt der ersten Tochter erfahren möchte. Dabei vermittelt der Film politische Zusammenhänge, Intrigen gegen Victoria und auch ihre Beziehung zu dem deutschen Prinz Albert von Sachsen-Coburg gleichermaßen gut. Vor allem zum Ende des Films nimmt die Ehe der beiden einen wesentlichen Teil der Biografie ein. Gewiss können nicht alle Einzelheiten in einem 100 - minütigen Film untergebracht werden, trotzdem ist der Film allein für seine Schauspieler (Emily Blunt als Victoria) und die Kostüme (mit einem Oscar prämiert) sehr sehenswert. - Einfach eine Augenweide! Ich muss zugeben ein, zwei Tränchen verdrückt zu haben und das ich auch das ein oder andere Mal über ihr Leben erstaunt war.
Wer weitere Film- oder Buchtipps für mich zu dieser beeindruckenden Frau hat ist gerne gesehen ;)






Die temperamentvolle Sophie (Amanda Seyfried) wünscht sich nichts sehnlicher, als von ihrem leiblichen Vater zum Altar geführt zu werden. Aus diesem Grund hat sie heimlich drei Männer aus der Vergangenheit ihrer Mutter eingeladen. Ihre Mutter Donna (Meryl Streep) allerdings hat keine Ahnung von den Plänen ihrer Tochter. Beste Voraussetzungen also für eine turbulente Zeremonie...





Ich habe den Film damals im Kino gesehen und fand ihn da schon total schön. Die Bilder von der kleinen Insel auf der die Geschichte spielt rufen einfach schon "Sommer!" und auch die Lieder und Tanznummern sind fröhlich und absolut ansteckend! Der Film vertreibt bei mir immer wieder schlechte Laune und auch die Geschichte rund um Amanda Seyfried und Meryl Streep (zwei wahnsinnig tolle Schauspielerinnen) hatte mich wieder im Griff!






Ich kann nicht beurteilen ob sich diese Verfilmung nahe am Buch bewegt, da ich "Emma" von Jane Austen bisher nicht gelesen habe. Ich fand den Film sehr gelungen, bin aber noch nicht zu 100 % überzeugt. Ich denke, dass ich den Film mit Kate Beckinsale dazu erst noch einmal sehen muss. Doch bereits jetzt hat er mich oft zum Schmunzeln gebracht, wenngleich Emma einen eher schwierigen Charakter hat!









 1931 hat die Große Depression, eine der schwersten Wirtschaftskrisen der Geschichte, Amerika fest im Griff. In dieser Zeit durchlebt auch Tiermedizinstudent Jacob Jankowski (Robert Pattinson) seine größte Krise. Nach einer familiären Tragödie lässt er sein altes Leben hinter sich und schließt sich als Tierarzt einem Zirkus an. Hals über Kopf verliebt er sich in die Kunstreiterin Marlena (Reese Witherspoon) und sie sich in ihn. Beide entdecken in der Zuneigung zu der eigensinnigen, als nicht dressierbar geltenden Elefantendame Rosie ihre Gefühle füreinander. Doch diese Romanze ist ein riskanter Drahtseilakt. Denn Marlena ist mit Zirkusdirektor August Rosenbluth (Christoph Waltz) verheiratet, einem Mann, der so charismatisch wie auch unberechenbar ist.



Ich habe den Film erst gestern Abend gesehen und bin immer noch sehr begeistert von der Atmosphäre, den Schauspielern und wie nah die Handlung sich am Buch orientiert hat. Natürlich gibt es einige kleine Abweichungen, sonst wäre der Film vermutlich drei Stunden lang geworden, trotzdem bin ich super zufrieden mit der Umsetzung. Ich fand auch das Zusammenspiel von Robert Pattinson und Reese Witherspoon großartig und Christoph Waltz als unberechenbarer Direktor war genauso überzeugend wie z.B. auch in "Django Unchained". Mehr dazu wird es aber später geben, wenn ich nochmal einen Extra Film-Buch-Vergleich mache!


Ich hoffe euch hat mein langer Post gefallen und ihr hattet ein bisschen Spaß an meinem Erlebtem bzw. seid mir nicht böse das ich gewissermaßen Schleichwerbung für RitterSport gemacht habe.
Am besten quasselt ihr mich einfach zu, damit ich in der Schulzeit auch bei Leseunlust gut durch den Tag komme  ;-)

Eure Anni

Kommentare:

  1. Mamma Mia - einer der tollsten Filme ever!!
    Teen4points

    AntwortenLöschen
  2. Cleveres Product Placement würde ich sagen - bei Schokoempfehlungen kann ich nie wiederstehen und muss gleich probieren gehen. Da weiß ich schonmal, was morgen in meinem Einkaufswagen landet xD
    Ich hoffe, deine Feriendemenz hat sich langsam wieder gelegt und du hast dich im Schulalltag wieder eingelebt. Mir ging das früher immer genauso - nach 6 Wochen braucht das Gehirn einfach ein bisschen, um sich wieder in den von der Schule geforderten, wissenaufsaugenden Schwamm zu verwandeln :D

    Okay, ein Ratespiel. Deine Hinweise sind zwar etwas vage, aber ich bin sicher, ich ihabe die Lösung. Ihr fahrt nach Holland, esst Käse und spielt mit Wassermühlen!
    Hab ich recht? xD

    Die Verfilmung von "Wasser für die Elefanten" fand ich auch absolut super umgesetzt. Ich bin ja beim lieben Robbie immer skeptisch, weil er halt einfach einen Edward-Stempel hat. Aber er kann :D

    Und jetzt gibts noch ein bisschen Motivation gegen die Lese-Flaute. Pass auf, sie kommt genau..... jetzt!
    Merkst du schon was? :D

    Liebste Grüße
    MelMel

    AntwortenLöschen

Danke für jedes einzelne liebe Kommentar! Anni