Mittwoch, 11. Dezember 2013

Neuzugängesammelsurium von Oktober und November

heute möchte ich euch einige Neuzugänge zeigen, die sich bei mir angesammelt haben. Zum Teil sind sie schon gelesen oder ich bin gerade dabei.
Im Hintergrund immer dabei: Meine Weihnachtsdekoration...




Diese Monografie bzw. Biografie über Elisabeth von Österreich habe ich mir aus der Schulbibliothek ausgeliehen, da ich das Leben dieser außergewöhnlichen Frau gerne näher kennenlernen wollte. Mit 140 Seiten und vielen darin enthaltenen Bildern hoffe ich, dass die Lebensgeschichte relativ kurz geschildert wird und alle wichtigen Fakten enthalten sind. Was ich bisher gelesen habe gefällt mir sehr gut, auch wenn ich nur langsam vorankomme!







Der Vollständigkeit halber habe ich auch noch "Der Duft des Regens" von Frances Greenslade hier aufgeführt. Meine Rezension dazu könnt ihr hier nachlesen.

"Mit dir an meiner Seite" von Nicholas Sparks ist als Mängelexemplar in meinen Einkaufskorb gehüpft und wird mein zweites Buch von dem Autor, nach "Wie ein einziger Tag", sein. Ich kenne den Film mit Miley Cyrus nicht und erwarte auch nicht eine so berührende Geschichte wie die von Allie und Noah.

Ronnie ist entsetzt: Sie soll die gesamten Sommerferien bei ihrem Vater verbringen, der drei Jahre zuvor der Familie den Rücken gekehrt hat. Und das auch noch im langweiligen North Carolina. Ronnie ist wild entschlossen, ihrem Vater das Leben zur Hölle zu machen. Das gelingt ihr zunächst auch ganz gut. Bis der junge Will in ihr Leben tritt, der alles verändert: Zum ersten Mal in ihrem Leben verliebt Ronnie sich wirklich und wahrhaftig.Gleichzeitig nähert Ronnie sich auch wieder ihrem Vater an. Dann aber offenbart er ihr ein schreckliches Geheimnis, das ihr gänzlich den Boden unter den Füßen wegzureißen droht.
(randomhouse.de)



Ich war eigentlich der Überzeugung das Buch von Carina Bartsch in irgendeinem Post schon gezeigt zu haben, allerdings finde ich den Post nicht und nehme es jetzt nochmal dazu. Dieses Buch habe ich bei einem Gewinnspiel gewonnen (an dieser Stelle ein großes Danke an Yvonne von YvonnesBücherecke)!

Die erste Liebe vergisst man nicht. Niemand weiß das besser als Emely. Nach sieben Jahren trifft sie wieder auf Elyas, den Mann mit den leuchtend türkisgrünen Augen. Der Bruder ihrer besten Freundin hat ihr Leben schon einmal komplett durcheinander gebracht, und die Verletzung sitzt immer noch tief. Emely hasst ihn, aus tiefstem Herzen. Viel lieber lenkt sie ihre Aufmerksamkeit auf den anonymen E-Mail-Schreiber Luca, der mit seinen sensiblen und romantischen Nachrichten ihr Herz berührt. Aber kann man sich wirklich in einen Unbekannten verlieben?


Das Orchideenhaus habe ich gerade angefangen zu lesen und kann daher noch nicht viel dazu sagen, außer dass ich es als Mängelexemplar erstanden habe.

Nach einem schweren Schicksalsschlag kehrt Julia Forrester in ihre alte Heimat Norfolk zurück, wo sie im Orchideenhaus von Wharton Park als Kind viele glückliche Stunden verbrachte. Der Besitzer von Wharton Park, Kit Crawford, überreicht ihr ein altes Tagebuch, das bei den Renovierungsarbeiten gefunden wurde und womöglich Julias Großmutter gehörte. Mit dem Tagebuch drängt sich ein jahrelang gehütetes Familiengeheimnis ans Licht – ein Geheimnis, das auch Julias Leben komplett verändern wird.


 
Zu Cecelia Aherns Buch wird es am Freitag eine Rezension geben, deswegen stelle ich das Buch jetzt nicht weiter vor. Es hat mir aber sehr gut gefallen!

Von John Boyne habe ich dieses Jahr bereits "Das Haus zur besonderen Verwendung" gelesen und bin schon sehr gespannt auf "Das späte Geständnis des Tristan Sadler". (Ich bin auch gerade total verwirrt, dass ich zu "Das Haus zur besonderen Verwendung" keine Rezension gemacht habe, weil ich der festen Überzeugung war eine entworfen zu haben o.o)

London, September 1919: Der junge Tristan Sadler steigt in einen Zug. Er fährt nach Norwich, um sich dort mit Marian Bancroft, der Schwester seines toten Kameraden Will, zu treffen, mit dem er Seite an Seite im Ersten Weltkrieg gekämpft hat. Als Gepäck trägt Tristan ein Bündel Briefe mit sich und seine Erinnerung. In Norwich trifft sich Tristan mit Marian in einem Café. Er erzählt ihr von seiner ersten Begegnung mit Will im Ausbildungslager Aldershot; von der Schiffspassage nach Nordfrankreich, vom Leben und Sterben im Grabenkampf, aber auch von der Freundschaft und dem Vertrauen, das sich die beiden jungen Männer schenken. Und er legt Zeugnis darüber ab, wie Will sein Leben einsetzt, um sich unter unmenschlichen Bedingungen einen Rest von Menschlichkeit zu bewahren.

"Gute Geister" von Kathryn Stockett wollte ich wirklich schon lange haben und war dann froh, als ich die Gebundene Ausgabe (wie auch den Roman von John Boyne) bei Weltbild für 7,99€ gefunden habe. Ich habe den Film mit Emma Stone noch nicht gesehen, sondern möchte mich von dem Buch überraschen lassen. Trotzdem könnt ihr ja mal schreiben wie es euch gefallen hat, solltet ihr das Buch bereits kennen.

Mississippi, 1962: Die junge Skeeter will die Baumwollfarm ihrer Eltern verlassen und als Journalistin in New York leben. Sie verbündet sich mit zwei Dienstmädchen. Gemeinsam beschließen die drei Frauen, gegen alle Konventionen zu verstoßen und etwas zu wagen.


Ich wünsche euch eine schöne Restwoche und ganz viel Weihnachtsstimmung!

Eure Anni

Kommentare:

  1. "Kirschroter Sommer" fand ich unglaublich toll, Emely und Elyas sind ganz besondere, einzigartige Protagonisten. <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich kann es auch kaum erwarten das Buch zu lesen...Aber ich fürchte ich werde bis zum Sommer warten ;-)

      Löschen
  2. Da kann ich Binzi nur zustimmenn. Elyas und Emely sind wirklich toll ;-)

    AntwortenLöschen
  3. "Gute Geister" ist ein ganz tolles Buch!!!!! Und ich muss sagen mir hat auch der Film wirklich gut gefallen! Das passiert selten, nachdem ich ein Buch für wirklich gut befunden habe! Also beides wirklich lesens-
    bzw. sehenswert!!!
    LIebe Grüße
    Martina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da bin ich aber froh - immerhin hatte ich vor den Film zu sehen. Jetzt da ich weiß, dass beides toll ist gehe ich gleich viel wagemutiger an die Geschichte ;-)

      Löschen
  4. "Gute Geister" ist noch auf meinem SuB, dafür kenne ich aber "Mit dir an meiner Seite". Das Buch fand ich besser als den Film und irgendwie trifft Nicholas Sparks doch den ein oder anderen emotionalen Nerv. Ich wünsche dir mit deinen Neuzugängen viel Spaß!

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen

Danke für jedes einzelne liebe Kommentar! Anni