Mittwoch, 15. Mai 2013

Neuzugänge... Stolz und Büchersucht

Wie ihr der Überschrift schon entnehmen könnt, werde ich euch in diesem Post meine restlichen Neuzugänge aus April zeigen, die meinen SuB in die Höhe schnellen lassen haben. Ihr könnt ja gerne mal auf der entsprechenden Seite nachschauen, bei wie vielen ungelesenen Büchern ich jetzt bin. - Ich selber möchte das aber lieber nicht tun. Dementsprechend versuche ich im Mai keine bzw. "nur" 1 bis max. 2 Bücher zu kaufen. Was daraus wird, wird sich noch zeigen.

Die folgenden Mängelexemplare habe ich alle am 30. April erstanden. Sie haben je 2,99€ gekostet und ich habe sie bei Sto*z bekommen. Und Sto*z + Büchersucht bedeutet schwere Einkaufstüten (es sind "nur" 4 Bücher, dafür aber dicke!).


Washington, D.C.: In der amerikanischen Hauptstadt liegt ein sorgsam gehütetes Geheimnis verborgen, und ein Mann ist bereit, dafür zu töten. Doch dazu benötigt er die Unterstützung eines Menschen, der ihm freiwillig niemals helfen würde: Robert Langdon, Harvard-Professor und Experte für die Entschlüsselung und Deutung mysteriöser Symbole. Nur ein finsterer Plan ermöglicht es, Robert Langdon in die Geschichte hineinzuziehen. Fortan jagt der Professor über die berühmten Schauplätze der Hauptstadt, doch die wahren Geheimnisse sind in dunklen Kammern, Tempeln und Tunneln verborgen. Orte, die vor ihm kaum jemand betreten hat. Und er jagt nicht nur - er wird selbst zum Gejagten. Denn das Rätsel, das nur er zu lösen vermag, ist für viele Kreise von größter Bedeutung - im Guten wie im Bösen. Zwölf Stunden bleiben Robert Langdon, um seine Aufgabe zu erfüllen. Danach wird die Welt, die wir kennen, eine andere sein.

Wieder ein Thriller, da ich mich diesem Genre ja gerne annähern möchte. Hier wird es denke ich etwas mystischer, geheimnisvoller als in üblichen Thrillern. Deswegen bin ich schon mal gespannt! (Übrigens habe ich die Illustrierte Ausgabe erwischt. Ist das Buch deshalb so schwer?)



Selbst der Tod hat ein Herz …

Molching bei München. Hans und Rosa Hubermann nehmen die kleine Liesel Meminger bei sich auf – für eine bescheidene Beihilfe, die ihnen die ersten Kriegsjahre kaum erträglicher macht. Für Liesel jedoch bricht eine Zeit voller Hoffnung, voll schieren Glücks an – in dem Augenblick, als sie zu stehlen beginnt. Anfangs ist es nur ein Buch, das im Schnee liegen geblieben ist. Dann eines, das sie aus dem Feuer rettet. Dann Äpfel, Kartoffeln und Zwiebeln. Das Herz von Rudi. Die Herzen von Hans und Rosa Hubermann. Das Herz von Max. Und das des Todes. Denn selbst der Tod hat ein Herz.

Wer würde dieses Buch nicht sofort mitnehmen?? (Außer man besitzt es schon...) 


Zwei Schwestern, ein brennendes Geheimnis und eine düstere Vergangenheit …

Nach dem Tod ihrer Großmutter erben die Schwestern Erica und Beth das Gut Storton Manor im englischen Wiltshire. Jahre sind vergangen, seit sie den herrschaftlichen Landsitz zuletzt betraten, zu schmerzhaft sind die Erinnerungen an ihre Kindheit, als ihr Cousin Henry mit zwölf Jahren spurlos verschwand. Doch die Vergangenheit lässt Erica nicht los. Sie liest alte Briefe ihrer Großmutter und gerät immer tiefer in den Bann eines Familiengeheimnisses, das offenbar seit Generationen auf Storton Manor gehütet wird …
Nachdem mir der zweite Roman von Katherine Webb ("Das Haus der vergessenen Träume") so gut gefiel, dass ich dem 5 Punkte gegeben habe, bin ich nun sehr gespannt auf ihren Debütroman. Die Thematik reizt mich momentan noch nicht so sehr wie die des zuerst gelesenen Buches, trotzdem hoffe ich auf schöne Lesestunden. 



Verflixt noch mal! Als Blue Bailey von ihrem Freund in einem Kuhkaff sitzen gelassen wird, ist ihre einzige Rettung irgend so ein Schönling im Cabrio. Denn Blue muss dringend nach Texas. Aber zum Glück findet Dean Robillard, dass auf einer Tour quer durch die USA nichts besser unterhält als eine streitlustige Blondine. Allerdings hat Blue jetzt ein weiteres Problem: Gibt’s was Schlimmeres für eine selbstbewusste junge Frau, als tagelang auf engem Raum neben einem richtig sexy Typen zu sitzen, der – und das ist ja wohl die Höhe! – noch dazu sehr nett ist?


Nachdem mir "Der Schönste Fehler meines Lebens" bereits so gut gefallen hat, musste ich das Buch mitnehmen. Der Titel hat mich zunächst abgeschreckt, allerdings ist auch "Der Schönste Fehler meines Lebens" kein genialer Titel und der Inhalt hört sich wieder toll an! (Ich weiß, es ist der letzte Teil einer Reihe, aber sicherlich kann man das Buch auch so lesen?)


Welches dieser Bücher könnt ihr mir besonders empfehlen? Vor allem Gedanken zu "Das verlorene Symbol" wären hilfreich, da ich nicht wirklich etwas von dem Buch weiß!

Ich wünsche euch noch eine schöne Restwoche!

Eure Anni

Kommentare:

  1. Ach, das verlorene Symbol hab ich auch gelesen. Ist echt gut. Ich lese aber gerade Inferno (Nachfolger) und Inferno (und Illuminati) ist (sind) besser. Hast du Illuminati schon gelesen? Der ist sooooooooo toll. I LOVE it:)
    Liebe Grüße
    Mary:)

    AntwortenLöschen
  2. "Die Bücherdiebin" ist wirklich genial <3

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Annie,

    also nach Illuminati und Sakrileg habe ich mir auch "Das verlorene Symbol" gekauft, es liegt aber wie "Die Bücherdiebin" noch auf meinem SuB. Von Susan Elizabeth Philipps habe ich ebenfalls schon Bücher gelesen und finde sie zwischendurch gut, aber auch nicht alle... Zwei habe ich auf Englisch, da ich finde, dass sie sich auch im Englischen gut lesen lassen.

    Liebe Grüße und viel Lese-Spaß (ich habe gerade im Mai wieder gesündigt mit einem Bücherkauf ^^)
    Patricia

    AntwortenLöschen
  4. Hi!!:D
    Das sind echt viele Bücher ABER die klingen alle sehr gut!:D
    Ich habe leider keines davon gelesen aber ich bin schon gespannt wie du die Bücherdibin findest, da ich das Buch selber gerne mal lesen würde!
    Dieser Mann macht mich verrückt! Hat mich persönlich vom Klapptext auch interessiert!:D
    Naja ich wünsche dir auf jeden Fall viel Spaß beim Lesen!:D
    Vero

    AntwortenLöschen

Danke für jedes einzelne liebe Kommentar! Anni