Freitag, 12. Juli 2013

Rezension...Die geheime Sammlung von Polly Shulman

Die Autorin:

Es gibt kaum ein Thema, über das Polly Shulman noch nicht für Zeitungen und Magazine geschrieben hat: ägyptische Grabmäler, essbare Quallen, Unendlichkeit, Blind-Dates, Bücher und, und, und … Sie liebt es, ihre Schokoladenkekse mit Cayennepfeffer zu würzen und sammelt eigenartigen Schmuck aus der viktorianischen Zeit. Kaum zu glauben, dass sie ursprünglich einmal Mathematik in Yale studiert hat. Polly Shulman ist in New York aufgewachsen, wo sie auch heute noch gemeinsam mit ihrem Mann und einem Papagei namens Olive lebt.
(Quelle: jugendbuch-coach.de)

Inhalt:

Es ist nicht leicht, eine Außenseiterin zu sein. Doch dann bekommt Elizabeth einen Aushilfsjob in einem ganz besonderen Museum, dem New Yorker Repositorium der verleihbaren Schätze, in dem man Kunst und Krempel, Wertvolles und Verrücktes ausleihen kann: alte Möbel, schönen Schmuck, eine Perücke, mit der Marie Antoinette einst durch ihr Schloss stolzierte. In den geheimnisvollen Lagerhallen findet Elizabeth aber auch endlich echte Freunde, die bereit sind, mit ihr durch Dick und Dünn zu gehen. Und die braucht sie dringender, als sie geahnt hat – denn verborgen im Keller gibt es noch eine ganz besondere Sammlung, deren Schätze allesamt magische Kräfte haben. Nun beginnt jemand, ihnen den Zauber zu rauben. Nur Elizabeth kann dies verhindern, aber damit bringt sie sich selbst in große Gefahr...

Daten im Überblick:

Gebundene Ausgabe:

Autor: Polly Shulman
Originaltitel: The Grimm Legacy
ISBN: 978-3-426-40228-3
Erschienen: Mai 2010
Verlag: PAN
Seiten: 352
Preis: 4,99€ (momentan als Restexemplar erhältlich)








Eigene Meinung:


Als Elizabeth sich auf Hinweis ihres Lehrers um einen Aushilfsjob im Repositorium von New York bewirbt, erlebt sie eine ziemliche Überraschung. Statt nur Büchern wird dort scheinbar alles verliehen: Geschirr, historische Kleidung und sogar magische Objekte aus dem Grimm-Sammelsurium können für einige Stunden den Besitzer wechseln. Diese aufregende Arbeit wird jedoch schnell von Schatten verdunkelt, denn die Magie von zahlreichen uralten Schätzen der Gebrüder Grimm verbleicht plötzlich. Personen verschwinden und ein großer Vogel wird gesichtet, zu groß um nicht durch Magie erschaffen worden zu sein…

Die Protagonistin dieses äußerst märchenhaften Buches führt ein Leben ähnlich dem von Aschenputtel. Ihr Vater muss das College für ihre Stiefschwestern bezahlen, die ihr seid dem Tod der Mutter das Leben schwer machen. Dennoch handelt es sich hier keineswegs um ein modernes Cinderella, sondern eine spannende Fantasygeschichte.

Das Repositorium umschreibt Polly Shulman so detailreich, dass mein Kopfkino auf Hochtouren lief. Daher würde ich dieses Buch auch sehr gerne als Film erleben!  Die Regale voller Antiquitäten und auch die magischen Objekte sind sicherlich wunderschön anzusehen. -  Die zertanzten Schuhe, der Spiegel der bösen Königin sowie das deutsche und französische Tischleindeckdich lassen wohl die Kindheitsträume von jedem wieder lebendig werden.

Nicht nur Elizabeth ist von Anfang an sympathisch, sondern auch die kleine Liebesgeschichte ist glaubwürdig beschrieben. Für wen der beiden Jungen, die im Repositorium arbeiten, schlägt Elizabeths Herz wirklich? Mark Merritt, der Basketballstar ihrer Schule, oder Aaron, der ihr unerwartet widerspenstig gegenübertritt?

Zudem wird es auch richtig spannend, denn die magischen Objekte sollen schließlich gerettet werden. Doch ohne eine Spur vom Übeltäter ist es gar nicht so leicht auf sich und seine Freunde aufzupassen…

FAZIT

Ein spannendes Jugendbuch rund um das Grimm Sammelsurium mit seinen magischen Objekten! Shulman hat hier eine ganz eigene detailreiche Welt geschaffen, in die ich mich sofort wegträumen konnte und mich an meine Kindheit voller Märchen erinnert gefühlt habe!
 
4/5 Punkte
 
 

Kommentare:

  1. Tolle Rezension!
    Das Buch klingt richtig gut, ich will es auch gerne noch lesen. :)

    AntwortenLöschen
  2. Das Buch klingt wirklich spannend und hat auch ein nach deiner Rezension zu urteilen, sehr passendes Cover! Ich werde es mir mal näher anschauen, denn Bücher die von Märchen handeln und diese neu darstellen, finde ich interessant - danke für den Hinweis.

    Liebe Grüße,
    Patricia

    AntwortenLöschen

Danke für jedes einzelne liebe Kommentar! Anni