Donnerstag, 7. März 2013

Punkt hin, Punkt her...

Ich habe mein Bewertungssystem leicht verändert, um mir und vorrangig natürlich euch, eine leichtere Einordnung von Büchern nach Punkten zu ermöglichen.

Was ist neu?

Neu ist eigentlich gar nicht so viel. Das Veränderte ist aus rein praktischen Gründen für einen besseren Überblick und da ich meine Bewertung nicht immer gerecht fand!


  • Die Bedeutung der Punkte ist bis auf die 5 Punkte gleich geblieben. Trotzdem hier noch mal die ganze Punkteverteilung und eine kurze Erläuterung dazu: 

5 Punkte - Herzensbuch!
Bei diesem Buch haben mich echte Emotionen gepackt. An dieses Buch werde ich mich noch lange lange erinnern, weil einfach alles gestimmt hat. Es hat mich zu Tränen gerührt, dauerhafte Lachfalten beschert oder es mich in einem Rutsch durchlesen lassen. 

4 Punkte - Tolles Buch!
Hier hat alles gestimmt. Tolle Charaktere, schöne Handlung, passender Schreibstil, Überraschungen, Thema! Ich empfehle es uneingeschränkt weiter! Die 5 Punkte gibt es trotzdem nicht, weil ich zwar Emotionen mit dem Buch verbinde, es aber kein Buch ist, dass ich für immer in Erinnerung behalten werde!

3 Punkte - Durchschnitt!
Irgendetwas oder auch mehrere Dinge haben mich an dem Buch gestört. Dennoch ist es empfehlenswert und ich habe es gerne gelesen!

2 Punkte - Geschmackssache!
Dieses Buch ist wahrscheinlich nur für Fans etwas, aber meine Meinung ist wie immer nur subjektiv. Bestes Beispiel bei mir: Henning Mankell. Seinen Büchern würde ich 2 Punkte geben, weil der Schreibstil mir gar nicht gefällt. Trotzdem kann ich mir hier aber vorstellen, dass viele das Buch mögen werden!

1 Punkt - Ist das noch ein Buch?!
Diese Punktzahl musste ich noch nie vergeben und ich hoffe sie bleibt theoretisch. So was würde ich wahrscheinlich auch abbrechen - hier darf es keine Handlung, keine vernünftigen Charaktere geben. So was müsste ein Verlag doch ausgefiltert haben!!


Die noch nie verteilten, bisher aber theoretisch möglichen 0 Punkte, sind ganz gestrichen!

 
  • Keine halben Sachen mehr!                                                                                                     Heißt: 3.5, 4.5 etc. ist Geschichte. Ab sofort verteile ich nur noch ganze Punkte. Denn für ganze Punkte habe ich ja auch oben vorgestelltes festgelegtes Bewertungssystem. Ein Mittelding von Durchschnitt (3 Punkte) und Toll! (4 Punkte) kann ich mir nicht vorstellen!

Zum Schluss...

Wie vergebt ihr eure Punkte? Schließlich bietet die Punktevergabe zumindest für mich immer einen wichtigen Anhaltspunkt und ist oft das Erste was ich lese!
Worauf achtet ihr bei einer Rezension eigentlich am meisten? Vielleicht kann ich ja aus euren Vorstellungen von DER perfekten Rezension lernen und meine etwas "übersichtlicher" gestalten - schließlich seid ihr ja diejenigen die meine Rezensionen lesen ;)

Wie immer freue ich mich über jeden der hier ein Kommentar hinterlässt! ♥

(Nur die zugenommenen Kommentare von "Anonym" nerven ein bisschen ... sehr stark. Irgendwelche Tipps wie ich das ganze ohne nervige Sicherheitsabfrage eindämmen kann??)

Wenn ihr euch auf eine der Fragen stürzt habt ihr vorerst genug Erste-Hilfe geleistet und könnt mich erstmal überlegen lassen!


Eure Anni

Kommentare:

  1. Hallo,

    ich finde es auch nicht immer einfach mich dann für eine abschließende Bewertung zu entscheiden. Oftmals spielen dabei aber mehrere Faktoren (Story und Tiefgang, Langatmigkeit ja oder nein, Charaktere und deren Entwicklung, Spannungsbögen etc.) eine Rolle, ebenso die Gestaltung und für mich auch wichtig: lässt der Autor der Handlung und den Charakteren zur Entwicklung Zeit oder wird alles innerhalb von 3 - 5 Tagen erzählt.

    Bin schon auf deine neuen Bewertungen gespannt.

    Liebe Grüße,
    Patricia

    AntwortenLöschen
  2. Huhu :)

    Ich weiß meistens schon direkt nach dem lesen, wieviel Punkte ich vergebe :)
    Ich vergeb ausserdem auch halbe Punkte, damit der Leser sieht, ob die Tendenz doch noch nach oben geht ;) Außerdem hab ich damit auch was, was ausdruckt, dass mir ein 3 Sterne Buch z.B. besser gefallen hat, als ein anderes 3 Sterne Buch. Du verstehst?;D

    AntwortenLöschen

Danke für jedes einzelne liebe Kommentar! Anni