Samstag, 3. November 2012

Mein Lesemonat Oktober 2012

Heute möchte ich euch meine Lesestatistik für den Oktober vorstellen. Für mich als Staistik-Freak ist das immer ein "toller" Moment. Ich habe nicht allzu viele Bücher geschafft. Dafür das ich aber doch viel zu tun hatte, bin ich unabhägnig von der Seitenzahl sehr zufrieden.

Statistik:

Gelesene Bücher: 4
Angefangene Bücher: 0
Gelesene Seiten: 1607
Gelesene Seiten pro Tag: 52
Gekaufte Bücher: 3

Zu den Büchern...

Zitronen im Mondschein von Gina Mayer

Ein toller Historischer Roman (eigentlich ein Zeitgenössischer Roman), der in einem Zeitraum von ca. 30 Jahren (1900-1930) die Geschichte der Wahrsagerin Maria und ihrer Tochter Mira erzählt. Von Gina Mayer werden sicherlich noch mehr Bücher folgen, da sie die Atmosphäre in diesem Buch ganz ganz toll rüberbringen konnte. Ich persönlich habe mich besonders in den Zirkus verliebt! Für mich ein sehr emotionales Buch, dass geschichtlich sehr viele Aspekte beinhaltet. Zur Rezension.






Wenn ich bleibe von Gayle Forman

Dieses Buch wurde vielfach als sehr emotional gelobt und viele waren auch sehr begeistert von dem Buch. Ich musste zwar auch am Ende weinen, aber irgendwie ist der Funke nicht auf mich über gesprungen. Natürlich ist das, was in dem Buch passiert schrecklich und hat mich auch nicht kalt gelassen - wirklich berühren konnte es mich aber auch nicht. Die Art und Weise wie der Inhalt vermittelt wurde, hat mir sehr gut gefallen (Verwebung von Rückblenden und Gegenwart). Da meine Erwartungen aber nicht ganz erfüllt wurden, wird es wahrscheinlich 4 Punkte geben. Rezension folgt.



Herz an Herz von Sofie Cramer und Sven Ulrich

Briefromanen stehe ich sehr offen gegenüber, auch dieser war ein guter Liebesroman. Teilweise konnte ich Gedanken der Protagonisten nicht richtig verfolgen was, angesichts des Endes, aber auch gewollt gewesen sein muss. Insgesamt lesenswert, aber kein Lesemuss. Wahrscheinlich werde ich auch diesem Buch 4 Punkte geben. Rezension folgt.







Das Herz ihrer Tochter von Jodi Picoult

Auch dieses Buch wird wohl 4 Punkte erhalten, da mir "Beim Leben meiner Schwester" besser gefallen hat. Dieses Buch war für mich nicht so emotional, auch wenn Jodi Picoult hier ein gutes Händchen hatte und mir die eigentlich unsympathischsten Charaktere menschlich machen konnte. Allerdings ging es mir ein bisschen zu ausführlich um Religion, sodass lange Erläuterungen doch eher langweilig waren. Rezension folgt.



Top des Monats


Ganz klar dieses Buch:



Es hat von mir nicht nur die beste Bewertung gekriegt, sondern konnte mich am meisten überraschen und emotional packen!

Flop des Monats


Einen Flop gibt es nicht, am enttäuschensten war jedoch "Wenn ich bleibe" von Gayle Forman, da es meine Erwartungen nicht erfüllen konnte!


Was sagt ihr zu den gelesenen Büchern? Haben sie euch gefallen, oder wollt ihr sie erst noch lesen?

Eure Anni

Kommentare:

  1. Hallo,

    also "Wenn ich bleibe" wollte ich auch noch irgendwann lesen, "Herz an Herz" habe ich bereits gelesen und fand es ganz gut. Ich freue mich schon auf die kommenden Rezensionen. Außerdem habe ich gesehen, dass du gerade Cecilia Ahern liest. Ich kenne bisher nur "Zeit deines Lebens" und habe "P.S. Ich liebe dich" noch im Regal... Hast du schon viel von ihr gelesen?

    Liebe Grüße,
    Patricia

    AntwortenLöschen
  2. Wenn ich bleibe will ich auch noch lesen. :) Und Herz an Herz habe ich auch schon gelesen und es hat mir richtig gut gefallen.
    Lg Steffi

    AntwortenLöschen

Danke für jedes einzelne liebe Kommentar! Anni