Samstag, 7. April 2012

Neue Bücher

Wenn man kaufsüchtig ist, kann man auch im Urlaub nicht der Anziehungskraft von Buchläden widerstehen. Und vom Kauf kann mich so gut wie nichts davon abhalten, wenn ich Mängelexemplare sehe. In diesem Fall habe ich das Angebot, für 3 Taschenbücher nur 5,- € bezahlen zu müssen, natürlich nicht vorbeiziehen lassen um dann später mit einem recht schweren Weiland-Beutel durch Goslar zu gehen.


Von rechts nach links:

"Mein Tag ist deine Nacht" von Melanie Rose. Das Buch wird gerade gelesen und ist bereits als gut befunden worden. Mit musste es durch ein Video, was Kossi mal gedreht hat (2009, also schon ein bisschen her).

Was wäre, wenn Sie plötzlich im Körper einer Fremden aufwachen würden? Vier entzückende Kinder hätten, eine luxuriöse Villa und einen liebenden Mann – aber nicht einmal Ihren Namen wüssten? Genau das passiert Jessica, in deren Singleleben doch erst am Tag zuvor die Liebe wie der Blitz einschlug. Und es kommt noch verrückter: Sobald Jessica im einen Leben einschläft, wacht sie im anderen wieder auf! Diese Geschichte glaubt ihr natürlich niemand – bis auf einmal alles einen Sinn ergibt ...

"Badewannenblues" von Christian van der Ploeg. Leider könnt ihr das Cover hier nicht ganz vollständig sehen (ist mir gerade erst aufgefallen), denn neben der Seife (?) liegt ein Bierdeckel. Und zusammen mit dem Klappentext fand ich das sehr lustig und wollte mir das einfach mal angucken, denn bei 1,50 € kann man ja nicht so viel falsch machen. Mittlerweile habe ich auch schon mal 40 Seiten reingelesen. Es geht ein bisschen in die Richtung von Mario Barth, den ich gerne mag, allerdings hat das Buch im Moment nicht so ganz gepasst.

Ein Mann muss tun, was ein Mann tun muss … und Alex muss vor allem eins: in die Badewanne steigen. Denn wenn er im warmen Nass planscht, kommen dem Superstrategen immer die besten Problemlösungen in den Sinn. Und die hat er bitter nötig, denn plötzlich steht seine attraktive Ex Susanne paarungswillig wieder vor der Tür. Dabei will er eigentlich das Herz von Sofie, die er im Reisebüro um die Ecke kennengelernt hat, erobern. Das klappt jedoch nicht, da sich sein Two-Night-Stand Lore nicht mehr abwimmeln lässt. Ein Plan muss her, und natürlich hat ein Kerl wie Alex gleich mehrere parat – diese führen allerdings dazu, dass er auf der Suche nach dem Glück mit traumwandlerischer Sicherheit von einem Fettnäpfchen ins nächste stolpert.

Und als letztes "Tote Stimmen" von Steve Mosby. Das habe ich ganz spontan ausgesucht, weil ich den Klappentext ansprechend fand.

In einer britischen Großstadt treibt ein perfider Killer sein Unwesen. Er entführt junge Frauen, fesselt sie an ihr Bett und schickt deren Familien und Freunden E-Mails und SMS, mit denen er sie in den Glauben wiegt, alles sei in bester Ordnung. Erst kurz bevor die Opfer schließlich verdursten, kommen Anrufe, in denen eine computersimulierte Stimme »Hilf mir, hilf mir!« fleht. Doch dann ist es schon zu spät. Als die junge Tori verschwindet und ihr Freund nachts merkwürdige SMS-Botschaften erhält, beginnt für Detective Sam Currie ein Wettlauf gegen die Zeit ...

Und zum Schluss fiel mir ein Lesezeichen in die Hände. Das Osterei und das Schaf das ihr auf den Fotos seht, habe ich aber schon länger ;)


Liebe Ostergrüße,

Eure Anni

Kommentare:

  1. Hallo, die Bücher klingen wirklich super. Ich bin auch schon auf deine Meinung zu dem Buch von Steve Mosby gespannt, da ich mit "Schwarze Blumen" auch meine Premiere mit diesem Autor hatte. Ich persönlich fand diesen Thriller wirklich sehr gut und habe auch schon mit dem ein oder anderen Buch von ihm geliebäugelt.
    Ich wünsche dir noch schöne Osterfeiertage, LG

    AntwortenLöschen
  2. Mein Tag ist deine Nacht möchte ich auch mal lesen, das klingt ja echt gut :)

    AntwortenLöschen

Danke für jedes einzelne liebe Kommentar! Anni